Ihr Trachtenstüberl

Über Ihr Trachtenstüberl

Wie aus einem Zufall, einem Schrank und einem Zettel mehr als 25 Jahre „Ihr Trachtenstüberl“ wurde: Eigentlich wollte Gerti Berkmüller im Herbst 1980 nur bei der Firma „Hubert Roth“ einen Wohnzimmerschrank aussuchen, als sie im Vorbeigehen an der Türe eines benachbarten Ladenlokals einen Zettel entdeckte: „Wegen Krankheit geschlossen. Zu Verpachten“. Kurz entschlossen vertagte sie den Kauf des Wohnzimmerschrankes und suchte die Hausbesitzerin des zu verpachtenden Ladens auf.

Von nun an nahmen die Dinge ihren Lauf: nach tage- und vor allem nächtelangen Umbauarbeiten begann am 1. Dezember 1980 das Wagnis der Selbstständigkeit. Zuerst nur im Haus in der Orchheimer Straße 29, bot sie auf zwei Etagen „original oberbayrische und Salzburger Trachten für Damen, Herren und Kinder“ an.

Der Erfolg gab Gerti Berkmüller recht und mit dem Ausbau des Innenhofes 1989 und der Erweiterung des Geschäfts um weitere Räumlichkeiten im Haus Orchheimer Straße 27 im Jahre 1996 trug sie der wachsenden Nachfrage Rechnung.

Im August 1998 kam die zweite Generation mit „ins Boot“: Andrea Berkmüller absolvierte die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und, um im Bild zu bleiben, gab es am 01.01.2005 die Wachablösung auf der Brücke: die Inhaberin heißt ab jetzt Andrea Berkmüller.

Doch das Boot bleibt auch weiterhin auf Kurs: auch ich werde ihnen eine große Auswahl an tragbarer, aber nicht alltäglicher Trachtenmode und Bekleidung im Landhausstil präsentieren!

Und was wurde aus Gerti Berkmüller? Sie steht unseren Kunden auch weiterhin mit Ihrer fachlichen Kompetenz und ihrem unnachahmlichen Charme zur Seite. Und das soll auch noch lange so bleiben.
Ach ja, falls sie sich fragen, was aus dem Wohnzimmerschrank geworden ist, der alles Schuld war: den gibt es immer noch nicht.

Ihre
Andrea Berkmüller